Bildungsevents

Faceboook Faceboook


News

Kick-off Workshop des Projekts „miteinander inklusive“ in Berlin

Vom 20. - 22. Mai 2016 war es endlich soweit. Sieben junge und motivierte Ehrenamtliche aus der kulturellen Bildung kamen in Berlin zusammen, um gemeinsam am Projekt „miteinander inklusive“ zu arbeiten. Neben gemeinsamen Aktionen und Teambuilding stand die inhaltliche Weiterentwicklung des Projektkonzeptes ganz oben auf dem Programm. Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit den Begriffen Inklusion und Partizipation wurde viel diskutiert, wie das Projekt praktisch umgesetzt werden kann, was es dafür braucht und welche Ziele gemeinsam erreicht werden sollen. Meilensteine wurden festgelegt, die nächsten Treffen geplant und Ideen für die Öffentlichkeitsarbeit gesammelt.

Weiterlesen


Statement unserer Bundesvorsitzenden Anne Sygulla

Allianz für Weltoffenheit


www.allianz-fuer-weltoffenheit.de


Ausschreibung für das Projektteam „miteinander inklusive“

Projektteam gesucht!

Du ...
... bist zwischen 16 und 25 Jahre alt,
... bist aktiv in der kulturellen Jugendarbeit,
... hast Lust, kulturelle Jugendarbeit mal von einer anderen Seite anzugehen,
... stellst gerne Fragen und diskutierst diese mit anderen,
... hast Lust in ein paar spannende Projekte reinzuschnuppern
... und hast zwischen April und November ein bisschen Zeit über?

Weiterlesen


Startschuss für das Projekt „miteinander inklusive“

Partizipation und Inklusion – das sind zwei der Eckpfeiler in der kulturellen Bildung. Ihre Strukturen sind partizipativ ausgelegt und geben jungen Menschen die Möglichkeit sich und ihre Fähigkeiten zu erproben und an Herausforderungen zu wachsen.
Das Projekt „miteinander inklusive“ ist ein Projekt der Deutschen Bläserjugend in Kooperation mit der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände, das sich eben diesen beiden Kernthemen widmet. Ein Team aus 15 – 20 jungen Ehrenamtlichen wird während der Projektlaufzeit hinterfragen, wie sich Prozesse in der kulturellen Bildung verändern und bereits verändert haben, wenn dort ein inklusives Miteinander gelebt und konsequent umgesetzt wird und sich dadurch z.B. Zielgruppen erweitern. Wie beeinflusst Inklusion also eine neue Beteiligungskultur und Mitbestimmungsprozesse und wie wirkt sich dies auf alle Mitglieder und Teilnehmenden aus.

Weiterlesen


Jugendausschusssitzung der DBJ 2016 und BDMV-Kongress/Fachtagung „Zukunftsmusik unterwegs“

Vom 26.02. bis 28.02.2016 trafen sich insgesamt 32 Vertreter_innen aus 16 Landesverbänden zur Frühjahrstagung der DBJ in Kassel. Gestartet wurde am Freitag mit vielen informellen Gesprächen der Delegierten der verschiedenen Landesverbände, sowie des Vorstandes der DBJ und des Präsidiums der BDMV. Dieser Austausch wurde auch an den nächsten beiden Tagen fortgesetzt und verhalf so manchem_r Delegierten bzw. Verband offene Fragen unterschiedlichster Art unter neuen Aspekten zu sehen und deren Lösung anzugehen.

Für die Mitglieder der DBJ begann am Samstagmorgen die Jugendausschusssitzung mit insgesamt 14 Tagungspunkten. Nach der Begrüßung durch die Bundesvorsitzende Anne Sygulla, einer kurzen Vorstellungsrunde sowie dem Grußwort des Vizepräsidenten der BDMV Michael Weber wurde die umfangreiche Tagesordnung zügig abgearbeitet. Per Film und ergänzenden mündlichen Berichten gab es einen Rückblick auf das Jahr 2015. Schwerpunktthemen in 2015 waren unter anderem: die Ehrenamtswürdigung durch den Bundespräsidenten, das Projekt „Kultur macht stark“, der BFD mit den verschiedenen Bildungsangeboten für die Freiwilligen und Interessierte, das Inklusionsprojekt „Vielfalt? Bläser? Klasse!“, die Erarbeitung der Rahmenrichtlinien für die D-Reihe, das Bundeskinderschutzgesetz und seine Evaluation, sowie die internationalen Jugendbegegnungen.

Weiterlesen


Vereine on tour – Förderung internationaler Jugendbegegnungen

Aus organisatorischen Gründen muss die Arbeitstagung "Vereine on tour – Förderung internationaler Jugendbegegnungen" vom 11.-13.3.2016 auf den 03.-05.06.2016 verlegt werden. Der Veranstaltungsort Leipzig bleibt. Bitte beachtet den neuen Termin.


Umfrage zum Thema „Inklusion in Bläserklassen an Schulen“

Aufruf zur Teilnahme im Rahmen unseres Projekts „Vielfalt? Bläser? Klasse!“

Inklusion ist ein großes Thema und eine umfassende Aufgabe für alle Akteure aus Bildung und Jugendarbeit. Die DBJ arbeitet gemeinsam mit Yamaha Music Europe, dem Musikinstitut der Universität in Landau und der Hochschule für Musik in Mainz an einem großen Forschungsvorhaben. Wir stellen uns mit dem Projekt „Vielfalt? Bläser? Klasse!“, das durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus dem Innovationsfonds für kulturelle Bildung gefördert wird, unter anderem folgende Fragen: Vor welche Herausforderungen stellen uns inklusive Bläserklassen an Schulen? Wie kann ein inklusiver Fachunterricht in Musik aussehen? Wie kann „Inklusion“ auch in Bläserklassen gelingen? Wie sähen tragfähige Konzepte für inklusive Bläserklassen aus?

Über eine bundesweite Online-Umfrage suchen wir zunächst Praktiker_innen an allgemein bildenden Schulen, die über Erfahrungen im Umgang mit „Inklusion“ in Musikprofilklassen verfügen. Die Teilnahme erfolgt unter dem Link: umfrage.deutsche-blaeserjugend.de

Direkter Kontakt zum Forschungsteam per Mail an: inklusion-musikklasse@uni‐landau.de

Weitere Informationen zum Projekt findet ihr im Menüpunkt „Vielfalt? Bläser? Klasse!“.


Vorstand bestätigt, neue Weichen gestellt

Außerordentliche Hauptversammlung der Deutschen Bläserjugend in Essen

Vertreter_innen aus Mitgliedsverbänden der Deutschen Bläserjugend (DBJ) trafen sich Anfang November in Essen. Auf dem Programm standen zentrale Punkte des Verbandslebens. So wurden fast alle offenen Vorstandsposten neu besetzt. Zugleich beriet die Versammlung über die Jugend- und die Geschäftsordnung. Der Vorstand informierte über zentrale Arbeitsbereiche und es wurde für die Zukunft vorgedacht. So bleibt die DBJ weiterhin der Motor für die Musikjugend.
Da einige Positionen im Vorstand der DBJ bisher nur kommissarisch besetzt waren, wurde die außerordentliche Hauptversammlung nötig. Hier wurde Anne Sygulla (Bläserjugend Sachsen) zur Bundesvorsitzenden gewählt und ihre kommissarische Einsetzung damit bestätigt. Als Beisitzer für den Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit wurde Michael Türke von der Bläserjugend Brandenburg gewählt. Weiterhin neu im Vorstand ist Stephan Uthardt von der Bläserjugend im Bund Deutscher Blasmusikverbände als Beisitzer im Fachbereich Musik. Auch bei den Außenvertretungen der DBJ gab es einen Wechsel. Jörg Holland-Moritz vertritt die DBJ, beauftragt durch den Vorstand, zukünftig im Fachausschuss Spielleute der BDMV. Er ist Nachfolger von Kathrin Schütze, die das Amt nach langjähriger Arbeit auf eigenen Wunsch niedergelegt hatte. Vielen Dank an dieser Stelle für ihre geleistete Arbeit als Spielleutebeauftragte der DBJ.

Weiterlesen


Demokratieförderung in Musikvereinen

Arbeitstagung der Deutschen Bläserjugend

Vom 06. bis 08.11.2015 fand in Essen die diesjährige Herbstarbeitstagung der Deutschen Bläserjugend (DBJ) statt. Der Einladung waren insgesamt 27 Teilnehmende aus DBJ-Landesverbänden gefolgt.
Auch wenn Susann Rüthrich, MdB und Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Deutschen Bundestag, ihre Teilnahme kurzfristig absagen musste, so stimmte ihr Grußwort die Teilnehmenden auf das Thema ein. Ihre Aussage „Demokratie und Alltagsrassismus sind keine Themen, die es einmal zu diskutieren gilt. Wir müssen alle miteinander aushandeln, wie wir leben wollen und verstehen, dass wir es alle in der Hand haben.“, wurde dann auch in einer ersten demokratiepädagogischen Übung umfassend erarbeitet. Dabei konnten die Teilnehmenden noch einmal ganz praktisch erleben, wie wichtig Transparenz und klare Positionen in einer Demokratie sind.
Zum Abschluss der ersten Arbeitsphase am Freitagabend wurde dann vom Vorstand der DBJ ein Entwurf zur Positionierung gegen Rechtsextremismus und Rassismus ausgegeben, der im Laufe der nächsten zwei Tage intensiv diskutiert und beraten werden sollte. Weitere Unterstützung zur Beratung erhielten die Teilnehmenden durch Ansgar Drücker von IDA e.V. Sein Vortrag – Demokratieförderung in Musikvereinen – Was tun wir konkret? – gab diverse neue Impulse. Auch die Erfahrungen einzelner Teilnehmender im Bereich Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen wurden angeregt diskutiert und halfen bei der Bearbeitung des vorgelegten Entwurfs.

Weiterlesen
Download Positionspapier



Ein Danke für das Engagement

Bundesfreiwilligendienstleistende im Gespräch mit Mitgliedern des Bundestags

Im Rahmen eines viertägigen Bundesfreiwilligendiensttreffens der Deutschen Bläserjugend in Berlin trafen sich im Herbst BFD-Leistende aus ganz Deutschland zum Gespräch mit Ingrid Pahlmann (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags (MdB). Im Fokus der Diskussion standen das Engagement Lebensälterer im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD), sowie die verschiedensten Herausforderungen von ehrenamtlichen Engagement-Strukturen.

Ingrid Pahlmann, stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement, hatte im Paul-Löbe-Haus ein offenes Ohr für die Belange der Freiwilligen: „Ich selbst bin ehrenamtlich engagiert und bin mir vieler Hürden bewusst. Umso mehr möchte ich Ihnen für Ihr Engagement danken.“ Über diese Wertschätzung hinaus, berichtete Frau Pahlmann von der Idee in Kreisen und Kommunen Ehrenamt-Büros einzurichten. Die Umsetzungs-Verantwortung liege hier jedoch nicht beim Bund. Sie ermutigte die Freiwilligen, ihre Anliegen auch „vor Ort“ vorzutragen. Zum Bundesfreiwilligendienst äußerte sich Frau Pahlmann sehr positiv. Von der Breite und Vielfalt der Einsatzgebiete der BFD-Leistenden zeigte sie sich beeindruckt. Der BFD als Bildungs- und Orientierungsjahr stelle eine besondere, wertvolle Art des bürgerschaftlichen Engagements dar.
Weiterlesen


Mehr Engagement für Euren Verein / Verband

Zusatzkontingent für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) Kultur und Bildung

BFDler beim Bildungstag zum Thema Teambildung in BerlinSeit 2011 ist die Deutsche Bläserjugend Träger im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung. Derzeit leisten ca. 100 Freiwillige ihren Freiwilligendienst in Amateurmusikvereinen und -Verbänden. Ein Zusatzkontingent im Jahr 2015 bietet nun neuen Vereinen und Verbänden die Chance, Einsatzstelle zu werden und Bundesfreiwilligendienstleistende einzusetzen.

Frauen und Männer ab 27 Jahren können sich im BFD über die Dauer von 6 bis 18 Monaten in einer gemeinnützigen Einsatzstelle engagieren. Einsatzstellen profitieren dabei von engagierter Unterstützung für die vielfältigen Aufgaben im Vereins- und Verbandsleben und können BFD-Leistenden, mithilfe der Förderung des Bundes, ein spannendes Engagement- und Bildungsjahr mit Fortbildungsmöglichkeiten, Zahlung eines Taschengeldes und Sozialversicherung bieten.

Weitere Informationen findet Ihr auf dieser Seite unter dem Menüpunkt "Freiwilligendienst" oder in der Informationsbroschüre. Wir beraten Euch natürlich auch gerne persönlich.

Mehr erfahren


Musikjugend beim Empfang des Bundespräsidenten


Am 05.06.2015 fand im Schlosspark von Bellevue der Empfang des Bundespräsidenten zur Würdigung ehrenamtlichen Engagements junger Frauen und Männer statt. Unter 500 Vorschlägen wurden 200 junge Ehrenamtliche ausgewählt, die sich in gesellschaftspolitischen, sozialen und kirchlichen Bereichen sowie auf den Gebieten Inklusion, Bildung, Kultur und Sport seit vielen Jahren engagieren.

Aus den Strukturen der Deutschen Bläserjugend wurden von über 70 Meldungen 15 Vertreter_innen von Musikvereinen aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen eingeladen. Darunter waren auch drei Vorstandsmitglieder der Deutschen Bläserjugend: Anne Sygulla (Bundesvorsitzende), Anne Klähn (Beisitzerin Fachbereich Überfachliche Bildung) und Michael Türke (Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit).

Weiterlesen
Bildergalerie


Michael Weber mit der Staufermedaille ausgezeichnet

1. Vizepräsident der BDMV im Rahmen des Festaktes zum Musikfest Baden-Württemberg geehrt

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum Musikfest Baden-Württemberg am 15.05.15 in Karlsruhe verlieh Jürgen Walter MdL, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg die Staufermedaille an BDMV-Vizepräsident Michael Weber, Hauptorganisator des diesjährigen Musikfestes Baden-Württemberg. Damit ehrte Walter Webers jahrelangen und unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz für die Blasmusik.

Weiterlesen


Musikjugend verabschiedet Positionspapier

Inklusion Thema der DBJ-Arbeitstagung in Würzburg

Mit der Verabschiedung eines Positionspapiers endete die Arbeitstagung der Deutschen Bläserjugend (DBJ) im März in Würzburg. Drei Tage lang beschäftigten sich die Vertreter_innen der verschiedenen Landesverbände, und der DBJ mit dem großen und wichtigen Thema Inklusion. Das gemeinsam entwickelte Positionspapier (s. Anlage) soll als erster Aufschlag zum Thema dienen und zur Weiterarbeit anregen.

Zu Beginn der Tagung verschafften sich die Teilnehmenden einen Überblick über das komplexe Feld, klärten Begriffe und entwickelten erste Ideen für ein gemeinsames Verständnis des Themas. Dabei wurden vielfältige Arbeitsmethoden genutzt. Das Zusammentragen der Gruppenergebnisse gab einen ersten guten Überblick.

Anschließend wurde das DBJ-Projekt „Vielfalt? Bläser? Klasse!“, welches bis 2016 aus dem Innovationsfonds des BMFSFJ, gefördert wird, vorgestellt. Projektleiter Michael Schuhmacher erläuterte Einzelheiten zu den Kooperationspartnern und zum Ablauf des Projekts. Ein langfristiges Ziel ist hierbei, die zu erwartenden Forschungsergebnisse auf die Verbands- und Vereinsarbeit herunter zu brechen. Aus den Ausführungen konnten die Teilnehmenden weitere Hinweise und Impulse für die eigene Arbeit im Verein gewinnen. Zugleich gaben sie Schuhmacher Fragen, Anregungen, Kontakte und Impulse für seine spannende und umfangreiche Arbeit mit. Eine enge Kommunikation wurde vereinbart.

Weiterlesen
Download Positionspapier


Starke Partner für Inklusion in Bläserklassen

Jugendverband, Industrie und Wissenschaft schließen Kooperationsvereinbarung

Die Deutsche Bläserjugend, Yamaha Music Europe, das Institut für Musik der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau und die Abteilung Schulmusik der Hochschule für Musik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben im Rahmen des Projektes „Vielfalt? Bläser? Klasse!“ der Deutschen Bläserjugend eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel des Projektes ist die Erforschung von Inklusionsvorhaben in Musik-Profilklassen vor allem in Bläserklassen an allgemeinbildenden Schulen. Zur Unterzeichnung der Vereinbarung trafen sich Vertreter aller Kooperationspartner in Mainz.

Weiterlesen.


Erstes BFD-Coaching 2015 in Bonn

Neue Impulse – BFD-Bildungssaison 2015 ist eröffnet

Am 2. Februar 2015 fand das erste BFD-Coaching des Jahres statt. Mit Eröffnung der neuen Bildungssaison können sowohl Bundesfreiwilligendienstleistende, als auch ehrenamtlich Tätige unsere Bildungsveranstaltungen besuchen. Die „Arbeit mit Projektteams“ stand in Bonn auf der Agenda. So setzten sich die Teilnehmenden unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: Wie motiviere ich Menschen zur Mitarbeit an Projekten? Was macht ein gutes Team aus? Wie können Konflikte erkannt und konstruktiv ausgetragen werden? Und nicht zuletzt: wie kann eine Anerkennungskultur geschaffen werden, die den Beitrag Engagierter angemessen würdigt?

Weiterlesen.


Weiterbildung mit der Deutschen Bläserjugend

Die Kurse und Arbeitstagungen der DBJ stehen fest. Folgende Themen stehen auf dem Programm:

- Lasst Euch nicht stressen
- Recht. Fest. Im Blick.
- Werde Lobbyist_in!
- Freiwilligenkoordination
- Jugendpolitik 2015

Alle Informationen findet Ihr auf den folgenden Seiten:
Kurse
Arbeitstagungen


Deutsche Bläserjugend sucht neue Führungsspitze

Auf eigenen Wunsch trat der Bundesvorsitzende der Deutschen Bläserjugend Mitte September mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück. „Diese Entscheidung ist für mich sehr wichtig und hat ausschließlich sehr persönliche und auch gesundheitliche Gründe“, so Wersig in seiner Information an den Bundesvorstand.

Die Arbeiten von Tim Wersig werden in Absprache unter den stellv. Bundesvorsitzenden Anne Sygulla, Volker Westermayer, Matthias Wolf und Dietmar Anlauf sowie den Stellvertreter_innen Anne Klähn und Martin Dasing aufgeteilt. Ansprechpartnerin für den Vorstand ist Anne Sygulla. Diese sechs werden sich nun auch auf die Suche nach einem_r neuen Vorsitzenden machen. Dabei ist natürlich an eine langfristige Lösung gedacht, so dass nicht mit einer schnellen Neubesetzung zu rechnen ist.

Die Deutsche Bläserjugend dankt Tim Wersig für seine Zeit und die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!


Workshops, Netzwerke und ein Flashmob

DBJ-Jugendcamp 2014 zeigt, was junge Musik ausmacht

Vom 31.07. bis 03.08.2014 fand am Werbellinsee bei Berlin das DBJ-Jugendcamp 2014 statt. Spannende Workshops, Begegnungen mit hochkarätigen Gästen und Diskussionen über aktuelle Themen der Jugendarbeit standen dabei ebenso im Fokus wie Austausch, Vernetzung und gemeinsame Freizeit. Zum Abschluss des Camps wiesen die Teilnehmenden bei einem Flashmob in Berlin auf den Wert musikalischer Jugendarbeit hin.

weiterlesen


Bühne frei für Impulse, Austausch und Vernetzung

Multiplikator_innen für Jugendarbeit treffen sich zum DBJ-Jugendcamp 2014

Das DBJ-Jugendcamp 2014 ist gestartet. Multiplikator_innen für die Jugendarbeit im Musikverein aus neun Bundesländern treffen sich aktuell für vier Tage am Werbellinsee bei Berlin.

Auf dem Programm stehen spannende Workshops und Begegnungen. Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) hat ein umfangreiches Programm für die jungen Engagierten vorbereitet. Die Workshops drehen sich zum Beispiel um Prävention von Kindeswohlgefährdung, Sicherheit am Wasser oder die Arbeit in der Bläserklasse.

weiterlesen


Brass meets Rap beim DBJ-Jugendcamp

Komponist Carsten Braun bietet außergewöhnlichen Workshop an

Beim diesjährigen DBJ-Jugendcamp wird es eine Vielzahl spannender Workshops geben. Der Workshop X-Over war bisher ein Mysterium, das nun gelüftet wird. „Es gibt die Musik, die man selbst gerne hört, die cool und hip ist – und dann gibt es die Musik, die man eben im Verein spielt.“ Wer so etwas schon mal gedacht hat, damit nicht zufrieden ist oder glaubt, dass es da doch eine Schnittmenge geben muss, ist in diesem Workshop genau richtig!

Gemeinsam mit Komponist Carsten Braun, der bereits maßgeblich am preisgekrönten Projekt „Der unbekannte Krieg“ der Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz beteiligt war, erarbeiten die Teilnehmenden Loops und Techniken zur Begleitung eines Raps und entwickeln anhand eines fertigen Songgerüsts ein Baukastensystem zum eigenen Musizieren / Improvisieren / Arrangieren.

weiterlesen


Erfolgreicher Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag beendet

Aus Sicht der Deutschen Bläserjugend (DBJ) war der 15. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) in Berlin ein großer Erfolg. Am Stand der DBJ wurden zwischen dem 03. Und 05.06.2014 viele gute Gespräche geführt und auch die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Caren Marks, konnte am Stand begrüßt werden

In ihrer Rede zum Abschluss des DJHT hob Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Wichtigkeit der Jugendverbände für die eigenständige Jugendpolitik hervor. Mit dem Ausspruch „Jugend ist Gegenwart!“ bekräftigte sie zudem den Anspruch die Jugendarbeit gut auszustatten und zu unterstützen. Die DBJ steht als Partner gern zur Verfügung und freut sich die, beim DJHT entstandenen, Kontakte für die weitere Arbeit nutzen zu können.


Eigene Homepage für den Bundesfreiwilligendienst

Es ist endlich geschafft. Nach einer intensiven Erarbeitungsphase ist Anfang Juni die eigens für den Bundesfreiwilligendienst in den Strukturen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) bzw. der Deutschen Bläserjugend sowie für alle Amateurverbände und -vereine der Instrumental- und Vokalmusik in Deutschland erstellte Website online gegangen. Unter folgendem Link ist sie zu finden: www.dbj-bfd.de
weiterlesen


Bläserjugend auf Europas größtem Jugendhilfegipfel

DBJ präsentiert sich auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 2014

Unter dem Motto „24/7 Kinder- und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll.“ findet vom 03.-05.06.2014 der 15. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin statt. Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) ist auf Europas größtem Jugendhilfegipfel mit einem Stand vertreten und freut sich auf zahlreiche Besucher_innen.

Die Deutsche Bläserjugend wird mit ihrem Stand Teil des Jugend-verbändedorfes in Halle7.2 a in der Messe Berlin sein. Die DBJ wird dort an ihrem Stand mit der Nummer 20 einen Überblick über die Aktivitäten der Musikjugend geben. Schwerpunkte der Präsentation werden die Themenfelder Prävention, Engagement und Freiraum für Kinder und
Jugendliche sein. Als besonderen Clou für die Messe-besucher_innen wird es am Stand der DBJ möglich sein Instrumente auszuprobieren und sich dabei fotografieren zu lassen.

weiterlesen


Gemeinsam Politik gestalten für eine starke Blasmusik

BDMV und DBJ mit klaren politischen Forderungen

Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) und die Deutsche Bläserjugend (DBJ) setzen sich gemeinsam für starke Blasmusikstrukturen auf allen Ebenen ein. Gute Gespräche zwischen den Spitzen von Jugend- und Erwachsenenorganisation bilden die Basis für das weitere gemeinsame Engagement im politischen Raum.

In verschiedenen Gremien der DBJ und der BDMV wird bereits seit langem über wichtige politische Positionierungen diskutiert. Deutlich wird dies z.B. am jugendpolitischen Grundsatzpapier „DBJ2020“ und den gemeinsam entwickelten und auf dem Deutschen Musikfest 2013 in Chemnitz vorgestellten „Chemnitzer Thesen“ der BDMV.

weiterlesen


Ein Blick zurück und gute Wünsche für die Zukunft

Hauptversammlung der Deutschen Bläserjugend 2014 wählt neuen Vorstand

Vom 21. – 23.03.14 trafen sich Delegierte aus 16 Mitgliedsverbänden der Deutschen Bläserjugend (DBJ) zur diesjährigen Hauptversammlung in Karlsruhe. Auf dem Programm stand die Neuwahl des Vorstandes, Diskussionen zu aktuellen Verbandsthemen und ein jugendpolitischer Austausch zur Förderung der Blasmusik auf Bundesebene. Der neue Vorstand wird nun zügig an die Umsetzung der Diskussionsergebnisse gehen.

Ein umfangreiches Programm wartete auf die Delegierten. Der Freitag startete mit einem informellen Austausch.

weiterlesen


Bundesjugendministerin übernimmt Schirmherrschaft

DBJ-Jugendcamp erfährt hochrangige politische Wertschätzung

Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übernimmt die Schirmherrschaft für das DBJ-Jugendcamp 2014. Sie unterstreicht damit den hohen Stellenwert der Veranstaltung für die Musikjugend in Deutschland und für die ehrenamtliche Arbeit der vielen Engagierten.

„Die Angebote der Deutschen Bläserjugend für Kinder und Jugendliche, die sich nicht nur auf das Erlernen von Musikinstrumenten beziehen sondern auch andere vielfältige Jugendverbandsaktivitäten umfassen, sind aus Sicht des Bundesministeriums für Familie, ... weiterlesen


Gemeinsam Jugendarbeit im Musikverein weiterentwickeln

Anmeldephase für das bundesweite DBJ-Jugendcamp gestartet

Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) veranstaltet vom 31.07.-03.08.2014 das nächste DBJ Jugendcamp.
Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren mit Interesse an der Jugendarbeit im Musikverein. Sie erwartet ein breites Programm aus Workshops, Musik und Freizeit. Das Camp findet wie in den Vorjahren am Werbellinsee bei Berlin statt und bietet den Teilnehmenden einen breiten Einblick in die Jugendarbeit im Musikverein. Sie können verschiedene Workshops besuchen, um ihre Fähigkeiten in der Jugendarbeit zu schulen oder weiterzuentwickeln. Dazu gehören Einblicke in die Sicherheit am Wasser, zu Spiele- und Erlebnispädagogik, zu Kinderschutz und vieles mehr.

weiterlesen

Ausschreibung für das bundesweite DBJ - Jugendcamp


"Künste öffnen Welten"

Die dritte Förderrunde des Programms "Künste öffnen Welten" der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. ist gestartet. Mitmachen lohnt sich (das haben in den ersten beiden Runden schon rund 20 Musikvereine erlebt), denn es gibt pro Jahr bis zu 25.000€ Fördergelder (keine Eigenmittel nötig) für musikalische Projekte für/mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen. Bei Beratungsbedarf könnt Ihr gern unser Berliner Büro kontaktieren
( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Mehr: www.kuenste-oeffnen-welten.de


Heinz-Westphal-Preis

Weniger als zwei Wochen bis zum Bewerbungsschluss: Mit dem Heinz-Westphal-Preis zeichnen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausragendes junges, ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Es winken Ruhm und Ehre, eine tolle Auszeichnung und attraktive Preisgelder. Die Bewerbung ist ganz einfach, also mitmachen und ein Projekt einreichen, das Ihr zwischen Herbst 2011 und Sommer 2013 umgesetzt habt.

Mehr: www.heinz-westphal-preis.de


Bundeskinderschutzgesetz

Die Arbeitshilfe des DBJR zu Führungszeugnissen für Ehrenamtliche ist erschienen!





Fördergelder für internationale Jugendbegegnungen

Bei der DBJ gibt's noch Fördergelder für internationale Jugendbegegnungen. Wer also noch ins Ausland fährt oder internationale Gäste bei sich empfängt, wendet sich bitte umgehend an uns!





Überarbeitete Vordrucke für Spendenbescheinigungen

Viele gesellschaftlich engagierte Menschen in Deutschland spenden jedes Jahr an gemeinnützige Organisationen. Ohne diese Zuwendungen wäre es diesen Organisationen nicht möglich, wichtige Aufgaben für das Gemeinwohl zu erfüllen. Die Zuwendung an eine gemeinnützige Organisation kann in der Steuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden. weiterlesen


Blasmusik.de


Die "Hitparade der Blasmusik" ist wieder da! Bewerbt euch jetzt mit eurem Verein und gewinnt eine CD-Produktion im Wert von 8000 Euro! 100 Orchester können teilnehmen - es heißt also schnell sein!